0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

Der Wilhelm Busch von Aussee

Karrikaturen, gezeichnet von K. und k. Hüttenmeister Gustav August Ritter (1807 – 1884)

Der geborene Ausseer Ritter kam nach wechselvoller Arbeit in den oberösterreichischen Salinen 1851 nach Aussee, wo er die Aufgabe eines Hüttenmeisters übernahm. Daneben erwies er sich als begnadeter Zeichner mit scharfer Beobachtungsgabe und einer gehörigen Portion Selbstironie. Man nannte ihn den „Wilhelm Busch von Aussee“. In seinen damals ortsbekannten Karikaturen thematisierte er vor allem das Kurwesen und die Sommerfrische. Mit Vorliebe witzelte er über das Beamtentum.

Auf seinen Zeichnungen scheinen neben ihm selbst meist drei weitere Personen auf („Trifolium“): der Teufel (sein zweites Ich?), der Salinen-Physikus Dr. Josef Götz aus Ischl, der Sänger und Beamte Freiherr Carl von Schönstein, regelmäßiger Sommerfrischler in Aussee, und das Ausseer Original Sebastian Raffler.


disegni altre gallerie che troverete qui sotto, alle gallerie

Sottogallerie in questa galleria

Condividi

Selezionare le immagini facendo clic su di esse, oppure selezionare .